Buergerverein Neustaedter Markt e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Projekte
Projekte

Denkmals- und Brauchtumspflege

E-Mail Drucken PDF

Unser Verein hat sich seit seiner Gründung in die Erhaltung und Wiederherstellung der gründerzeitlichen Baustrukturen eingebracht. Gebäude mit einer besonderen Bedeutung oder solche, in denen besondere Menschen lebten, wurden von uns mit Hinweisschildern gekennzeichnet. Eine der komplexesten Aufgaben war die Rekonstruktion des historischen Gaskandelabers auf dem Neustädter Markt, die nur durch die Unterstützung zahlreicher Bürger, Firmen und Institutionen gelingen konnte. Eine ähnlich große Herausforderung stellt die von uns angestrebte Wiederaufstellung einer historischen Handschwengelpumpe auf dem Markt dar. Grundlage dieser Aktivitäten sind immer aufwändige heimatgeschichtliche Recherchen. Ebenso verhält es sich mit den Bemühungen um die Ehrung von Opfern des Nationalsozialismus durch die Verlegung von "Stolpersteinen".

Mindestens ebenso wichtig wie die bauliche Erhaltung, ist uns die lebendige Erhaltung von Bräuchen und Traditionen. Davon zeugen Veranstaltungen wie Walpurgis- und Sonnwendfeuer oder die gemeinsam mit der evangelischen Kirchgemeinde begangene Johannisandacht im Bürgergarten und die Kinderveranstaltung zum Martinstag.

Welche dieser Projekte besonders im Mittelpunkt stehen, hängt immer in erster Linie von den Bürgern ab, die sie voran bringen. Wenn Sie also heimatgeschichtlich interessiert sind, sind Sie herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 23:42 Uhr
 

Neustädter Frühstück

E-Mail Drucken PDF

Das Neustädter Frühstück findet einmal im Jahr, in der Regel vierzehn Tage vor den Sommerferien, auf dem Neustädter Markt statt. Die wohl schönste und größte Veranstaltung, deren Idee auf Familie Scheffen/ Selbstnutzer-Initiative zurück geht, ist es, das Gründerzeitviertel Neustadt mit all seinem baulichen Charme und seiner kulturellen Vielfalt den Leipziger Bürgern nahe zu bringen. Der Bürgerverein versteht sich dabei lediglich als Organisator. Gastgeber und "Veranstalter" sind die meist fünfzig bis sechzig Vereine, Firmen, Familien oder Initiativen, die einen der bereitgestellten Frühstückstische nach ihren Vorstellungen decken und die Gäste zum Frühstück und zum Gespräch einladen. Die Vielfältigkeit der Lebensweisen und Kulturen und der Einfallsreichtum der Gastgeber ergeben dann ein Gesamtprogramm, das selbst einem "Veranstalter-Team" kaum besser einfallen könnte. Wenn Sie selbst Gastgeber am 5. Juli werden wollen, geben Sie uns Bescheid! Kosten entstehen Ihnen ausschließlich für Ihr Frühstücksangebot. Die drei kreativsten Frühstückstische werden von einer unabhängigen Jury prämiert.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 23:34 Uhr
 


Seite 1 von 6